Print

Print


Dear Colleagues

It gives me no pleasure to report on the latest 
development in the story of the Goethe-Institut at 
Manchester.

This popular and successful institution, which has served 
the needs of business, schools, universities and 
individuals interested in German culture and language in 
the city of Manchester and the entire north of England for 
thirty-three years is effectively being shut down. From 30 
June 2001 there will be two staff, a representative of the 
centre and an administrative assistant. Despite the 
constant and intense demand, there will then exist neither 
structures nor personnel to carry on the work of teaching 
German and providing support to ambitious enterprises, 
hard-pressed schools and resource-hungry universities. 
Cultural events will cease. The Library will close. Over 
twenty jobs will be lost. The Goethe-Institut in London 
will be left to provide for an additional population of 
some twenty million in a catchment area stretching from 
Birmingham to Lancaster, Liverpool to Newcastle, 
Aberystwyth to Hull.

This is happening because the GI budget has been 
restricted to historical levels, whilst the GI is 
simultaneously committed to opening new branches elsewhere. 
The deplorable plan by the British Council to close four 
regional centres in Germany, which would leave only the 
Berlin office as its presence in Germany, may have been a 
political factor in the GI's decision.

The Friends of the Goethe Institute Manchester have pledged 
to campaign against the proposed closure. Similar campaigns 
have already achieved considerable success in France and 
Italy. As a first step, the Friends of the Goethe Institute 
are collecting the signatures of interested parties who 
support this initiative. Please take a little time to visit 
the website http://www.liv.ac.uk/fogim, where a membership 
application form can be downloaded. Signatures can be sent 
direct to [log in to unmask] and will be mounted on the 
site.

Nicholas Saul on behalf of the Friends

Those who also wish to support the campaign against 
the closure of British Council offices in Germany, go to 
http://www.uni-bayreuth.de/departments/Prinz-Albert-Gesellschaft/

Please post this message on. A German version follows.

Liebe Kolleginnen und Kollegen

ich leite eine trostlose Nachricht weiter.

Das Goethe-Institut hat die praktische Schließung 
des Standorts Manchester beschlossen. Seit 33 Jahren dient 
das GI Manchester mit großem Erfolg als Zentrum für die 
Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur in einem der 
größten Ballungsräume Englands. Profitiert von der 
intensiven Mitarbeit mit dem Institut haben zahlreiche 
Unternehmen, Hunderte von Schulen, Dutzende von 
Universitäten, Tausende von interessierten Individuen. Ab 
30. Juni 2001 werden im Institut nur noch ein "Entsandter" 
aus München und eine Hilfskraft arbeiten. Alle Strukturen 
werden aufgelöst, über zwanzig hochqualifizierte 
Kolleg/innen werden entlassen, der Unterricht findet nicht 
mehr statt, die Bibliothek schließt, Kulturverstaltungen 
werden abgeschafft. Der Standort London soll in Zukunft 
weitere 20 Millionen Bewohner Nordenglands mit diesen 
Dienstleistungen versorgen.

Das geschieht, weil die Bundesregierung dem GI 
gleichzeitig die Auflage gemacht hat zu sparen und weitere 
Standorte des Goethe-Instituts außerhalb von Europa zu 
gründen. Geholfen hat sicherlich auch nicht die jüngst 
bekannt gewordene unkluge Entscheidung des British Council, 
seinerseits nicht weniger als vier Standorte (Hamburg, 
Köln, Leipzig, München) in Deutschland zu schließen.

Die Initiative Friends of the Goethe Institute 
Manchester wurde vor kurzem ins Leben gerufen, um gegen die 
geplante Schließung anzukämpfen. Ähnliche Initiativen 
hatten in Italien, in Frankreich schon Erfolg. Deswegen 
bitten wir alle Interessierten, die Friends of the Goethe 
Institute Manchester zu unterstützen. Eine 
Unterschriftenaktion wurde gestartet. Texte, darunter auch 
Beitrittsformular der Friends sowie ein Appell, sind übers 
Internet zugänglich unter http://www.liv.ac.uk/fogim. 
Unterschriften können auch direkt an [log in to unmask] 
per e-mail geschickt werden und erscheinen auf der Webseite.

Nicholas Saul i.A. Friends

Interessierte Bürger/innen beider Länder, die die Sorge 
der Initiatoren um die Zukunft der englischen Kulturarbeit 
in Deutschland teilen, sind aufgerufen, dem Bayreuther 
Appell beizutreten, unter 
http://www.uni-bayreuth.de/departments/Prinz-Albert-Gesellschaft/.

Bitte weiterleiten!


----------------------
[log in to unmask]

**********************************
Professor N.D.B. Saul
Head
Department of German
Director
Humanities Graduate School (Arts)
University of Liverpool
Modern Languages Building
Chatham Street
GB-Liverpool L69 7ZR

Tel.: 00 44 151 794 2351/2 (Büro)
      00 44 151 428 8614 (privat)
Telefax: 00 44 151 794 2307

**********************************